Humor
Witze im Mai

"Angeklagter, bekennen sie sich schuldig?"
"Nein, tue ich nicht!"
"Haben Sie ein Alibi?"
"Was ist ein Alibi?"
"Das heißt, hat Sie jemand gesehen, als der Diebstahl verübt worden ist?"
"Nein, zum Glück niemand..."
***
"Schatz, es kommt eine Veränderung auf uns zu. Bald sind wir
nicht mehr nur zu zweit, sondern zu dritt."
"Oh mein Gott! Du machst mich zum glücklichsten Mann der Welt!
Wann ist es denn so weit?"
"Schon morgen. Um eins kommt Mutters Zug an."
***
Ein Verbrecher ist aus dem Gefängnis ausgebrochen. Zum Glück gibt es Fotos,
die den Mann von allen vier Seiten zeigen. Das BKA schickt Kopien davon an
alle Polizeidienststellen im ganzen Bundesgebiet. Schon am nächsten Tag
 kommt ein Telegramm aus Niederbayern:
"Fotos erhalten. Alle vier bei Fluchtversuch erschossen!"
***
"Hast du von Meiers Unglück gehört?"
"Nein, was ist denn passiert?"
"Er ist mit meiner Frau durchgebrannt."
***
Angestellter: "Ich möchte um eine Gehaltserhöhung bitten,
da ich geheiratet habe."
Chef: "Oh, das tut mir leid. Aber für Unglücksfälle
außerhalb der Firma können wir nicht aufkommen."
***
Ein Typ steht in der Schlange im Supermarkt, als ihm eine scharfe Blondine
etwas weiter hinten, freundlich zuwinkt und anlächelt. Er kann sein Glück
nicht fassen und fragt sie: "Kennen wir uns?"
Sie erwidert: "Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke Sie müssten der Vater
eines meiner Kinder sein!"
Er kriegt Schweißausbrüche und sagt: "Um Gottes Willen, bist du diese
Stipperin, die ich an meinem Junggesellenabschied auf dem Billardtisch
vor meinen Kumpels gepoppt habe, während mich Deine Kollegin mit
nasser Sellerie auspeitschte und mir eine Gurke in den Arsch schob?"
"Nein" erwidert sie kalt, "ich bin die Klassenlehrerin Ihres Sohnes."
***
Ein Ehepaar macht Urlaub im Gebirge,
sie treffen einen Einheimischen und fragen ihn:
"Wieso liegen denn so viele Steine im Flußbett?"
"Die hat der Bach runtergespült."
"Und wo ist der Bach jetzt?"
"Wahrscheinlich wieder oben, neue Steine holen."
***
Ein Türke wird von den Elektro-Werken angestellt, um die Zähler abzulesen.
Er kommt an die erste Adresse auf seiner Liste und eine Frau öffnet die Tür.
Der Türke fragt sie: "Wieviel Nummern du haben gemacht bei Licht?"
Die Frau empört: "Karl, komm mal schnell, hier steht ein Türke und beleidigt mich!"
Karl kommt, breit wie ein Schrank: "Was willst du?"
Der Türke: "Wieviel Nummern du haben gemacht bei Licht?"
Karl brüllt laut: "Willst Du ein paar auf die Schnauze?"
Der Türke: "Wenn du mir nicht sagen, wieviel Nummern du haben gemacht
bei Licht, ich dir schneiden Strippe ab und deine Frau muss nehmen Kerze!"
***
Zwei Männer spielen Golf. Auf dem Golfplatz liegen 2 Frauen und sonnen sich.
Sagt der eine Spieler zum anderen: "Geh mal
hin zu den beiden und frage, ob sie uns durchspielen lassen."
Der geht los, kehrt aber auf halbem Wege um und sagt:
"Das geht nicht, die eine ist meine Frau und die andere meine Geliebte
und beide wissen nichts voneinander.
Geh du bitt mal!" Macht sich der andere auf den Weg, kommt aber genauso
schnell zurück und meint: "Wie klein die Welt doch ist!"
***
Der Arzt gratuliert seiner Patientin:
"Herzlichen Glückwunsch, Sie bekommen ein Baby."
"Ein Kind? Das ist unmöglich, Herr Doktor, ich bin doch noch Jungfrau."
Der Arzt dreht sich wortlos um, sieht stumm und konzentriert aus dem Fenster.
Nach einer Weile fragt die Frau: "Was machen Sie da eigentlich, Herr Doktor?"
Der Arzt: "Das letzte Mal, als so was passiert ist,
ging im Osten ein strahlender Stern auf."
***
Die Bewerberin gibt sich betont sexy.
Die Personalchefin betrachtet sie spöttisch und meint abweisend:
"Damit werden Sie beim Chef kein Glück haben.
Sie hätten lieber ihren Bruder schicken sollen."
***
Der Chef zum Angestellten: "Sie sind zwei Stunden zu spät
zum Dienst gekommen! Haben Sie dafür eine Rechtfertigung?"
"Ja. Ich werde Vater."
"Glückwunsch! Wann denn?"
"In neun Monaten."
***
Ein Passant fragt neugierig einen Hundeführer:
"Was ist das für ein Hund?"
"Das ist ein Polizeihund"
"Der sieht aber nicht danach aus!"
"Soll er auch nicht, er arbeitet für die Geheimpolizei"
***
"Jetzt warte ich schon eine Stunde auf meine Suppe!"
Der Ober anerkennend zum Gast: "Wie leicht wäre unser Beruf,
wenn alle so geduldig wären wie Sie!"
***
Blondie ist glücklich, weil sie einen gesunden Jungen zur Welt gebracht hat.
Ihr Mann meint : "Wir sollten ihn nach seinem Großvater nennen!"
Da sagt Blondie empört: "Aber Schatz, wir können den Kleinen doch nicht 'Opa' rufen!"
***
Ein junges Paar verunglückt mit dem Hochzeitsauto auf dem Weg zur Hochzeit.
Als sie nun bei Petrus an der Himmelstür stehen und er sie reinlassen will,
fragen sie gleich, ob sie denn im Himmel heiraten könnten, weil sie ja eigentlich
sonst als Ehepaar in den Himmel gekommen wären. Petrus meint nur:
"Na, mal sehen, was sich machen lässt.", und verschwindet.
Es vergehen Tage, Wochen, Monate; dann endlich kommt er zurück:
"Alles klar, ihr könnt heiraten!"
"Und was ist, wenn wir uns wieder scheiden lassen wollen?"
Worauf Petrus müde den Kopf schüttelt: "Es hat Monate gedauert,
bis ich einen Priester im Himmel gefunden habe - wie lange, denkt ihr,
wird es dauern, bis ich hier einen Juristen finde?"
***
Zwei Nonnen haben eine Autopanne. Mangels Kanister holt die eine
Nonne in einem mitgeführten Nachttopf Benzin von der Tankstelle.
Als sie den Tank daraus befüllt, stoppt ein Autofahrer und meint:
"Ihr Gottvertrauen möchte ich haben!"
***
Erklärt der Lehrer: "Wörter die mit 'un-' anfangen bedeuten immer etwas
Schlechtes, wie z.B. Unfrieden oder unangenehm. Kennt ihr noch ein Beispiel?"
Fritz meldet sich und sagt: "Ich kenn noch eins: UNTERRICHT!"
***
Woran erkennt ein Mann, dass er alt wird?
Wenn er Kondome kauft und die Verkäuferin fragt:
"Soll ich sie Ihnen als Geschenk einpacken?"
***
Die Ehefrau findet ihren Mann mit einer langhaarigen Blondine im Bett.
"Nur eine Anhalterin", sagt der Mann. "Sie war hungrig, da hab' ich ihr
was zu essen gemacht. Dann hab' ich ihr die Sandalen geschenkt, die du
seit zwölf Jahren nicht mehr getragen hast. Auch ihr zerrissenes T-Shirt
haben wir gegen eine Bluse getauscht, die du nie anziehst. Und als sie
dann gehen wollte, hat sie mich gefragt, ob es noch irgendetwas gibt,
was du nicht mehr brauchst."
***
Eine Blondine will einen BMW kaufen. Sie geht zum Autohändler
und will wissen, was ein 3-er BMW kostet.
Der Händler fragt: "Wollen Sie den BMW 316 oder den BMW 318?"
Da antwortet sie: "Dann nehme ich den BMW 318,
auf die 2 Euro kommt es mir nicht an!"
***
"Hugo, warst du heute auch artig in der Schule?" fragt die Mutter ihren Sohn.
"Aber klar doch," strahlt der. "Was kann man denn schon anstellen,
wenn man den ganzen Vormittag in der Ecke stehen muss."
***
Ein Schwuler und ein Cooler stehen im Fahrstuhl.
Da sagt der Coole: "Ich bin so cool, ich könnte sogar ne Fliege ficken."
Da macht der Schwule: "Bsss".
***
Fritz soll für die Schule einen französischen Aufsatz schreiben.
Bei dem Wort 'Herz' weiß er den französischen Artikel nicht und
fragt seinen Vater: "Heißt es 'le coeur' oder 'la coeur'?"
Darauf der Vater: "Dummer Bub!
Hast mal wieder nicht aufgepaßt. Es heißt 'Likör'!"
***
Polizist zum Verkehrssünder:
"Warum sind Sie denn hier so schnell gefahren?
Hier steht doch ausdrücklich: 'Gefährliche Kurve!'"
"Ja, genau deshalb. Weil die Kurve so gefährlich ist,
wollte ich möglichst schnell da durch!"
***
Fritzchen fragt seinen Vater: "Sag mal, Papa, bist du alkoholsüchtig?"
Er antwortet: "Nein! Aber ich hab Probleme mit Getränken,
die keinen Alkohol haben!"
***
Der Sohn eines arabischen Scheichs studiert in Tschechien.
Nach einem Monat schreibt er nach Hause:
"Böhmen ist wunderschön, die Menschen sehr angenehm
und es gefällt mir hier ausgesprochen gut.
Nur ab und zu schäme ich mich, wenn ich zur Schule mit
meinem vergoldeten Mercedes fahre und einer meiner
Professoren gerade aus der Strassenbahn aussteigt."
Nach ein paar Tagen folgt ein Scheck über 1 Mio. Dollar
und eine kurze Nachricht von den Eltern:
"Mach uns keine Schande, kauf Dir auch eine Strassenbahn!"
***
Fritzchen erklärt seiner Deutschlehrerin: "Ich weiß jetzt,
warum es Muttersprache heißt. Papa kommt ja nie zu Wort!"
***
"Fritzchen," ruft der Religionslehrer, "sag mir mal
warum wir nur um das tägliche Brot bitten und nicht um
das wöchentliche, monatliche oder gar jährliche?"
"Weil es sonst verschimmeln würde, Herr Lehrer!"
***
Herbert nachdenklich zu seiner Frau:
"Ich frage mich, wofür ihr Frauen immer soviel Geld braucht.
Ihr raucht nicht, ihr trinkt nicht und Weiber seid ihr selber."
***
"Angeklagter, Sie bekennen sich doch offen zur Homosexualität.
Warum haben Sie dann aber die Nonne vergewaltigt?"
"Entschuldigung, aber von hinten sah sie aus wie Zorro!"
***
Der Richter fragt: "Angeklagter, weshalb haben Sie denn
einen Baseball-Schläger zur Verhandlung mitgebracht?"
"Naja, in der Vorladung stand doch, dass ich mich um
meine Verteidigung selber kümmern muss!"
***
Eine Nonne steht an der Bushaltestelle und wartet auf den Bus.
Ein Mann läuft an ihr vorbei und schlägt ihr mit der blanken Faust
in den Magen. Sie klappt zusammen und krümmt sich auf dem Boden.
Der Mann steht breitbeinig vor ihr und sagt:
"Na Ninja, nicht dein Tag heute!"
***
"Auf unserer letzten Amerikafahrt hatten wir einen Verrückten
an Bord." erzählt der Kapitän.
"Woran merkten Sie, dass er verrückt war?"
"Mitten im Atlantik kroch er aus seinem Versteck,
bedrohte den Schiffskoch mit einem Taschenmesser und
verlangte Kursänderung nach Gelsenkirchen."
"Und", fragt die Passagierin mit großen Augen,
"sind Sie hingefahren?"
***
Ein Gast zum Inhaber eines Automaten-Restaurants:
"Ich habe ja keine Ahnung, was Sie da Fortschritt nennen.
Früher waren Haare in der Suppe und jetzt sind es Schrauben!"
***
Ein heißer Sommertag, die Luft flimmert, im Hühnerhof ist
alles ruhig, kein Federvieh draußen, alle im Schatten, so heiß ist es.
Plötzlich ein Krach, der Hühnerschlag wird aufgerissen,
raus rennt der Hahn, rast über den Hühnerhof und schreit:
"Ich habe mich geirrt - ich habe mich geirrt!"
Gleich darauf geht die Tür wieder auf, watschelt eine Ente raus und sagt:
"Das macht doch nichts - das macht doch nichts!"
***
Die Streifenpolizisten stoppen einen Autofahrer der Schlangenlinien fährt.
Polizeibeamte: "Würden sie sich einem Alkoholtest unterziehen?"
"Gern. In welcher Kneipe fangen wir an?"
***
Ein älterer Mann kommt zum Arzt.
Der Arzt fragt während der Untersuchung:
"Darf ich fragen, wie oft sie noch Sex haben?"
"Drei bis vier mal im Monat."
"Was? Bei ihrer Kondition könnten sie doch drei bis vier mal die WOCHE!"
"Naja, ich tu mein Bestes, aber als katholischer Pfarrer
auf dem Land ist das nicht so einfach..."
***
Eine Bäuerin kommt zum Amt: "Mei Mo is g'storbn."
Sofort wird sie gefragt, wo denn die ärztliche Sterbeurkunde sei.
"Na", sagt die Bäuerin, "mei Mo is ohne ärztliche Hilfe g'storbn!"
***
"Gestehen Sie den Mord?"
"Ja!"
"Was war Ihr Motiv?"
"Welches Motiv? Ich habe ihn erschossen und nicht fotografiert!"
***
Ein heißer, langweiliger Nachmittag. Der Wirt steht hinter
dem Tresen und poliert schläfrig seine Gläser. Da kommt ein
Freund ganz aufgeregt herein gerannt.
"Du musst sofort nach Hause! Ich hab dich besuchen wollen,
da hör ich eine fremde Stimme aus deinem Schlafzimmer.
Und wie ich so durchs Fenster linse, sehe ich - tut mir leid,
dass ich dir das sagen muss - sehe ich deine Frau mit einem
fremden Kerl im Bett."
Der Wirt wienert seine Gläser weiter und fragt:
"Wie hat er denn ausgesehen?"
"Na, was weiß ich, groß und knackig."
"Hatte er einen dicken roten Schnurrbart?"
"Ja, ja."
"Und einen goldenen Schneidezahn?"
"Ja, ja."
Der Wirt schenkt seinem Freund ein großes Bier ein und sagt:
"Das ist der Jürgen, das dumme Schwein. Der vernascht alles."
***
Kommt eine Dame aufgeregt zum Psychiater:
"Mein Mann meint, er sei ein Pferd und wiehert den ganzen Tag.
"Der Arzt sagt vorsorglich: "Tja, das ist ein schwerer Fall,
diese Behandlung wird teuer."
"Ach, das macht nichts", sagt die Frau, "Geld haben wir genug,
mein Mann hat schon vier Galopprennen gewonnen!"
***
"Mutti", fragt die kleine Eva, "können Engel fliegen?"
Die Mutter: "Ja, mein Kind!"
"Aber Rita kann doch nicht fliegen?"
Die Mutter: "Aber nein. Rita ist doch unser Hausmädchen!"
"Aber Vati sagte zu ihr, sie sei sein kleiner süßer Engel!"
Die Mutter: "Dann fliegt sie..."
***
Der kleine Junge äfft jede Bewegung nach, die der alte Mann
im Wartezimmer des Arztes machte. Das regte den alten Mann auf,
und er wandte sich verärgert der Mutter des Jungen zu und beschwerte sich:
"Ihr Sohn ärgert mich. Sagen Sie ihm, er soll aufhören, mich nachzumachen!"
"David, hör auf, dich wie ein Idiot aufzuführen!", tadelte sie das Kind.
***
Vor der Hochzeit spricht die Patentante mahnend zur jungen Braut:
"Im Leben jeder Frau, mein Kind, gibt es nur eine große Liebe!"
"Und wer war das bei dir, Tante?"
"Matrosen, mein Kind, Matrosen!"
***
Eine Frankfurterin kommt nach Köln und sieht bei einer Prozession
zum Kirchentag den kleinen, weiß gekleideten Mädchen zu.
Dann beugt sie sich zu einem der Mädchen hinab, streicht ihr
übers Haar und sagt: "Bist du aber ein liebes Kind!"
Antwortet die Kleine: "Ich bin ein Engelchen, du Arschloch."
***
Mutter: "Marc, was liegt denn da für ein weißes Pulver auf dem Tisch?"
Sohn: "Schnee von gestern!"
***
Zwei Rock-Kritiker treffen sich nach einem Konzert.
"Diese Bands werden irgendwie auch immer lauter!"
"Danke der Nachfrage, mir geht es ausgezeichnet!"
***
Fritzchen in der Klosterschule: Mutter Oberin beginnt den Unterricht mit Beten.
Danach kommt heute ein kleines Rätsel: "Kinder, was ist das? Es ist klein und
braun und flink, es hüpft von Baum zu Baum, knackt Nüsse und hat einen großen,
buschigen Schwanz. Na, wer weiß es?"
Meldet sich Fritzchen: "Eigentlich würde ich sagen, es ist ein Eichhörnchen, aber
wie ich den Laden hier so kenne, ist es bestimmt wieder das liebe, kleine Jesulein."
***
Fritzchen sitzt in der Badewanne. "Mama, Mama", ruft er,
"wo ist denn der Waschlappen?"
Antwort aus der Küche: "Bier holen!"
***
Fritzchen trinkt aus einer Pfütze.
Als seine Mutter dazukommt, sagt sie entsetzt: "Weißt du nicht,
dass sich darin Millionen von Bakterien und Viren befinden?"
Der Junge antwortet: "Die sind alle tot,
ich bin vorher mit dem Fahrrad durchgefahren!"
***
Der Medizinstudent ist nicht gerade fleißig. Jetzt hat er sich auch
noch ein Bein gebrochen und bleibt zwei Monate den Vorlesungen fern.
Als er wiederkommt, fragt ihn der Professor teilnahmsvoll:
"Na, wie gehts Ihnen denn?"
"Oh", erwidert der Student, "ich laufe besser als je zuvor!"
"Gut", meint der Professor, "jetzt fehlt Ihnen nur noch
ein anständiger Schädelbruch..."
***
Ein Student trifft einen anderen:
"Was ist denn mit dir los? Warum bist du so sauer?"
"Ich habe meinem Vater geschrieben und ihn
dringend um Geld für ein paar Bücher gebeten."
"Na und?"
"Er hat mir die Bücher geschickt!"
***
Frage einer Studentin in der Vorlesung:
"Herr Professor, warum brummt eigentlich ein Elektromotor?"
Antwort: "Liebe Frau Studentin, wenn Sie fünfzig Perioden
in der Sekunde hätten, würden Sie auch brummen."
***
Die ältere Dame zum Bettler:
"Warum finden Sie als gesunder, kräftiger Mann denn keine Arbeit?"
Grinst der Mann: "Ich bin halt ein Glückspilz."
***
Ein Ehepaar sitzt beim Frühstück.
Sie: "Ich wette, du weisst nicht, was für ein Tag heute ist."
Er: "Natürlich weiß ich das." (Und verzieht sich ins Büro)
Um 10 Uhr kommt ein Strauß Blumen von Fleurop zuhause an,
gegen 12 Uhr eine große Schachtel Pralinen und als ob das
nicht genug wäre um 15 Uhr ein sauteures Kleid vom Designer.
Natürlich ist die Frau überglücklich und ruft ihren Gatten
bei der Arbeit an: "Liebling, ich bin dir so dankbar! Ich hatte in
meinem ganzen Leben noch nie so einen schönen Siebenschläfertag!"
***
Sagt der Patient zum Doktor:
"Ich kann mich nicht zwischen Operation und Sterben entscheiden."
Sagt der Doc: "Mit ein bisschen Glück können sie vielleicht beides haben."
***
Der Ehemann ist es endgültig leid.
"Schluss! Ein für allemal!", brüllt er seine Frau an und packt seine
Siebensachen in einen kleinen Koffer.
"Ich haue ab. Meinetwegen nach Kanada, wo ein Mann noch seinen
Mann stehen kann. Bären jagen, im Eismeer Fische fangen. Oder ich
kämpfe mich durch die Wildnis des afrikanischen Dschungels!"
Er reißt die Tür auf und macht auf dem Absatz kehrt:
"Hast noch mal Glück gehabt!", brummt er, "es regnet!"
***
Der Vater in einem persönlichen Gespräch mit seinem Sohn:
"Das war nun schon die fünfte Frau, die deinen Heiratsantrag abgelehnt
hat. Aber sei vorsichtig. Du wirst nicht immer so viel Glück haben."
***
Nadja seufzt: "Mit Männern habe ich einfach kein Glück."
"Mir geht es genauso", tröstet sie Sandy.
Jedes Mal, wenn ich einen Mann aus Liebe heiraten will,
stellt sich heraus, dass er kein Geld hat."
***
"Ich kann Sie nicht behandeln, meine Dame, ich bin Veterinär."
"Ich komme ja auch wegen meiner Hühneraugen.
Und außerdem fühle ich mich hundeelend!"
***
Beim Autohändler fragt der Kunde:
"Geben Sie auch eine Garantie auf Gebrauchtwagen?"
Antwortet der Verkäufer: "Selbstverständlich, mein Herr.
Wir garantieren, dass die Autos gebraucht sind."