Humor
Witze im September


Der Vater zum erwachsenen Sohn:
"Was habe ich alles geopfert, nur damit du Medizin studieren
konntest. Und nun, wo du es geschafft hast, verbietest du mir
als erstes das Rauchen und Trinken?"
***
Kommt ein Mann zum Arzt uns sagt:
"Herr Doktor, meine Frau hält sich für ein Auto! Was soll ich machen?"
Doktor: "Hmm. Wie alt ist sie denn?"
Mann: "54!"
Doktor: "Tja, ich würde sagen, verschrotten."
***
Der Patient erwacht aus der Narkose und sagt erstaunt:
"Herr Doktor, Ihr Bart ist aber gewachsen,
hat die Operation denn solange gedauert?"
"Erstens heisse ich Petrus - und zweitens
habe ich schon immer einen Bart gehabt!"
***
Ein frühreifes Bürschchen versucht mit einem
Callgirl in geschäftliche Beziehungen zu treten.
Sie lehnt ab mit den Worten:
"Komm mal wieder vorbei, wenn du zehn Jahre älter,
zehn Zentimeter länger und hundert Euro reicher bist!"
***
Gaby ist im dritten Monat und geht zum Arzt.
Nach der Untersuchung fragt sie:
"Herr Doktor, mein Mann möchte wissen...!"
"Ich weiss, ich weiss", antwortet der Mediziner,
"die Frage wird oft gestellt. Nein, es ist nichts
gegen Sex während der Schwangerschaft einzuwenden."
"Aber Herr Doktor, mein Mann wollte nur wissen,
ob ich noch weiter den Rasen mähen kann."
***
Jetzt weiss ich endlich wo mein Hüftspeck herkommt.
Wenn ich unter die Dusche gehe benutze ich normalerweise
immer noch den Rest vom Shampoo, um mich einzuschäumen.
Aber heute habe ich mal gelesen was auf der Flasche steht:
Für extra Volumen und mehr Fülle...
SCHEISSE !!!
Kein Wunder, dass es mir so schwer fällt mein Gewicht zu kontrollieren.
Ich werde ab sofort nur noch Geschirrspülmittel benutzen. Da steht drauf:
Entfernt auch hartnäckiges Fett
***
In der Frauenklinik erwischt der Chef seinen Assistenten
mit einer Schwester. Die Situation ist eindeutig.
Sagt der Chef: "Sie sind hier in einer Entbindungsanstalt,
mein Lieber, nicht im Zeughaus!"
***
Der Arzt erklärt Olli: "Diese Medizin müssen
sie dreimal am Tag in einem Zug trinken!"
"Geht in Ordnung", meint Olli.
"Aber zahlt die Krankenkasse auch die vielen Fahrkarten?"
***
Ein Blinder steht mit seinem Hund an der roten Ampel. Da pinkelt
ihm der Hund ans Bein. Der Blinde gibt ihm darauf einen Hundekuchen.
Ein anderer Mann sieht das und fragt den Blinden:
"Sagen Sie mal, das ist aber komisch. Der Hund hat Sie gerade
angepinkelt und Sie geben ihm einen Hundekuchen?"
Darauf der Blinde: "Wissen Sie, wenn ich ihm keinen
Hundekuchen gebe, weiss ich nicht, wo vorne ist.
Und wenn ich nicht weiss, wo vorne ist,
kann ich ihm nicht auf den Hintern klopfen."
***
Eine sehr lautstarke, unattraktive, ungepflegte Frau ging mit ihren beiden
herumschreienden Kindern durch den Eingang des Wal-Markts.
Die Dame am Empfang sagte freundlich:
"Guten Morgen und herzlich willkommen bei Wal-Markt!
Nette Kinder haben Sie da. Sind das Zwillinge?"
Die Frau hörte auf zu schreien und pöbelte die freundliche Empfangsdame an:
"Verdammt, nein, das sind keine Zwillinge. Der Grosse ist 9, die Kleine 7.
Warum zum Teufel glaubst du blöde Kuh, dass es Zwillinge sind?
Bist du blind oder einfach nur saudumm?"
"Gnädige Frau, ich bin weder blind noch dumm," erwiderte
die Empfangsdame. "Ich konnte nur einfach nicht glauben,
dass es jemanden gibt, der Sie zweimal vögelt."
***
Im Büro gab es eine tolle Weihnachtsparty.
Als der Mann am nächsten Tag zu Hause aufwacht,
erinnert er sich noch wage an einen Streit mit seinem Chef.
"War da was?" fragt er seine Frau.
"Weiss Gott", antwortet sie, "du hast zu ihm gesagt,
er könne sich zum Teufel scheren."
"Und dann?"
"Hat er dich gefeuert!"
"Er kann mich mal!"
"Siehst du", sagt die schnuckelige Ehefrau, "das habe ich
auch zu ihm gesagt, und jetzt hast du deinen Job wieder."
***
Aufgeregt erzählt Franz seinem Arzt:
"Herr Doktor, immer habe ich Kopfschmerzen, Reissen in den Armen,
Bruststiche, Magenschmerzen, Hexenschuss im Rücken, meine Knie
und Füsse tun mir weh, dazu dieses Ohrensausen und Augenflimmern.
Können Sie mir sagen, was mir fehlt?"
"Was soll Ihnen denn schon fehlen", meint der Arzt,
"Sie haben doch schon alles!"
***
Sebastian erzählt freudestrahlend seiner Oma:
"Wir haben jetzt eine grössere Wohnung. Ich habe ein Zimmer
für mich, auch meine Schwester hat ein eigenes.
Nur Papa muss immer noch bei Mama schlafen."
***
"Entsetzlich!", stöhnt Hugo, nachdem er beim Briefkasten war.
"Gebühren erhöhen, das können sie,
aber dennoch funktioniert die Post immer schlechter."
"Wie kommst du denn darauf?", will sein Freund wissen.
"Was hast du denn gegen die Post?"
"Na hör mal, vor zwei Monaten habe ich meinem Onkel
einen Brief geschrieben und ihn um fünfhundert Euro gebeten.
Bis zum heutigen Tag ist das Geld noch nicht angekommen!"
***
Der Assistenzarzt macht seine erste Operation.
Sein Professor schaut ihm dabei über die Schulter.
"Nein, nein!" ruft der Professor plötzlich.
"Nur den Blinddarm! Alles andere tun Sie schön wieder hinein."
***
Fragt der Arzt seine Tochter: "Hast du deinem Freund
eigentlich gesagt, dass ich nichts von ihm halte?"
"Ja."
"Und was hat er gesagt?"
"Das sei nicht deine erste Fehldiagnose!"
***
"Gegen Ihr Übergewicht hilft leichte Gymnastik", mahnt der Doktor.
"Sie meinen Liegestütze und so?"
"Nein, es genügt ein Kopfschütteln, wenn man Ihnen etwas zu essen anbietet."
***
Arzt zum Patienten: "Diese Tabletten müssen Sie
jetzt täglich bis zu Ihrem Lebensende einnehmen."
Patient: "A-A-Aber, das sind ja nur drei Stück!"
***
Der Richter fragt den Angeklagten:
"Sie wissen, warum wir Sie vorgeladen haben?"
"Nee, keine Ahnung."
"Es liegt eine Anzeige gegen Sie vor, dass Sie ein Polygamist sind."
"Das ist eine glatte Lüge und eine freche Verleumdung.
Wer behauptet denn so was?"
"Ihre Frau."
"Welche?"
***
Kommt die Tochter in die Küche und ruft: "Mutti, Mutti, der Milchmann."
Die Mutter: "Aber Kind, lass ihn doch!"
Die Tochter: "Hab ich schon - aber er möchte mit dir auch noch."
***
Heute war ich mit einem Freund in der Kirche.
Auf einmal zündet der sich eine Zigarette an.
Ich konnte es nicht glauben!
Raucht der einfach eine Zigarette in der Kirche!
Vor Schreck wäre mir fast mein Bier aus der Hand gefallen!
***
In der Nervenheilanstalt ist ein Brand ausgebrochen.
Die Insassen reissen aus.
Ein Wärter macht sich daran, sie wieder einzufangen.
Als er am Abend erschöpft zurück kommt, fragt der Chefarzt:
"Nun, haben sie alle 15 wieder eingefangen?"
"Wieso 15? Ich habe 60 mitgebracht!"
***
Und dann war da noch der Glaser, der 34 Fensterscheiben erneuerte,
bevor er merkte, dass er einen Sprung in der Brille hatte.
***
Das Medium verdreht die Augen und röchelt mit heiserer Stimme:
"Ich habe jetzt Kontakt zu Ihrer Frau."
"Und, was sagt sie?", erkundigt sich der Witwer aufgeregt.
"Nichts."
"Dann ist es nicht meine Frau!"
***
Fritzchen erklärt seiner Deutschlehrerin:
"Ich weiss jetzt, warum es Muttersprache heisst.
Papa kommt ja nie zu Wort!"
***
Der Chirurg zum ängstlichen Patienten:
"Was, Sie wollen lieber sterben,
als sich operieren zu lassen? Warum dann so aufgeregt?
Das lässt sich doch wunderbar miteinander verbinden!"
***
"Sie haben eine sehr seltene, sehr ansteckende Krankheit.
Wir müssen Sie auf die Isolierstation verlegen und dort
bekommen Sie nur Kartoffelpuffer und Spiegeleier zu essen."
"Werde ich davon denn wieder gesund?"
"Nein, aber das ist das Einzige,
was sich unter der Tür durchschieben lässt."
***
Anruf der Telefonzentrale bei einer Mitarbeiterin:
"Eben hat einer Ihrer Kunden angerufen und bittet um Rückruf!"
Mitarbeiterin: "Wer war es denn?"
Telefonzentrale: "Den Namen habe ich leider nicht verstanden,
obwohl ich mehrfach nachgefragt habe!"
Mitarbeiterin: "Nicht so schlimm, geben Sie mir einfach die Rufnummer!"
Telefonzentrale: "Er hat gesagt, die hätten Sie!!"
***
Sagt die Sekretärin zum Direktor:
"Ich will Sie ja nicht erpressen, aber wenn Sie nicht bald
mein Gehalt erhöhen, muss ich meine Memoiren schreiben..."
***
"Also, ich weiss nicht so recht, ob Sie der Stellung gewachsen sind.
 Der Herr Direktor legt nämlich grosses Gewicht auf seine Sekretärinnen!"
 sagt der Personalchef zur Bewerberin.
"Ach, wie schwer ist er denn?"
***
Im Büro des Brokers ist ein schwerer Fehler passiert.
Daraufhin meint der Chef vorwurfsvoll zu seinem Devisenhändler:
"Sind nun Sie verrückt, oder bin ich es?"
"Aber Chef, ein Mann wie Sie
wird doch keine verrückten Mitarbeiter beschäftigen."
***
"Wie komme ich von hier zum Hauptpostamt?"
"Haben sie ein Auto?"
"Nein!"
"Dann müssen sie zu Fuss gehen!"
***
Ein Mann kommt zum Arzt. Er sagt zum Arzt:
"Ich bin offensichtlich schwer krank. An all diesen Orten schmerzt es."
Er kneift sich dazu in den Arm, ins Bein,
drückt sich den Finger in die Brust und an den Kopf.
Darauf fragt der Arzt, ob der Mann Österreicher sei, was der Mann bejaht.
Darauf erklärt ihm der Arzt, dass der Finger gebrochen sei.
***
Er zu ihr: "Wollen wir uns ein schönes Wochenende gönnen?"
Sie: "Auja, das ist eine super Idee!"
Er: "Okay, dann sehen wir uns am Montag wieder."

***
Horst erkundigt sich bei seinem Hausarzt:
"Herr Doktor, die Pillen, die Sie mir verschrieben haben,
haben doch bestimmt schlimme Nebenwirkungen, oder?"
Erwidert der Arzt: "In gewisser Weise schon, ja.
Sie können nämlich in zwei Tagen wieder arbeiten gehen!"

***
Arzt: "Das Beste, was Sie sich vornehmen sollten, ist:
keinen Alkohol, strenge Diät und früh ins Bett!"
Zaghaft fragt der Patient: "Und was ist das Zweitbeste?"
***
Der Kellner zum Gast:
"Schmeckt Ihnen die Suppe?"
Antwortet dieser:
"Nun, das Salz ist delikat, doch für meinen Geschmack
ist etwas zu wenig Suppe drin."
***
Ein Typ erwacht im Krankenhaus aus dem Koma.
Am Bett steht ein Doktor und fragt: "Gut, dass es ihnen besser geht.
Aber ich muss sie einfach mal etwas fragen: schwere Knochenbrüche,
dicke Veilchen, Blutergüsse auf dem ganzen Körper, ein Milzriss.
Sind Sie in eine schwere Kneipenschlägerei geraten?"
Der Mann schüttelt den Kopf: "Nein, das ist beim Golfspielen mit
meiner Frau passiert. Wir waren gerade bei einem schwierigen Loch
und haben beide unsere Bälle auf eine benachbarte Kuhweide geschlagen.
Wir suchen also unsere Bälle, und da sehe ich im Hintern einer Kuh
etwas weisses. Ich geh also hin, heb den Schwanz der Kuh und sehe im
Arsch des Tieres einen kleinen Golfball mit dem Monogramm meiner Frau.
Ich dreh mich also zu meiner Frau um, immer noch den Kuhschwanz
hochhaltend, und rufe: 'Hey, der sieht aus wie deiner!'
Was dann passierte, weiss ich nicht mehr..."

***
Anton will einen Brief an Monika schreiben.
Kommt seine Mutter ins Zimmer.
"Na, Anton, was tust du denn da?"
"Ich schreibe einen Brief an Monika!"
"Aber Anton, du kannst doch gar nicht schreiben."
"Macht nichts, Monika kann nicht lesen."
***
Kommt ein Mann zum Arzt und sagt:
"Herr Doktor, ich bin von einer Leiter gefallen!"
Fragt der Doktor: "Hoch?"
Sagt der Mann: "Nein, runter natürlich!"
***
Zwei Analytiker gehen im Park an einem See spazieren.
Ein Mann im See rudert wie wild mit den Armen und ruft um Hilfe.
Die Therapeuten gehen ungerührt weiter.
Der Mann ruft immer wieder verzweifelt um Hilfe. - Keine Reaktion!
Endlich ruft der Mann: "Hilfe, Hilfe, ich ertrinke!"
Meint der eine Analytiker zum anderen:
"Es wurde aber auch Zeit, dass er sein Problem erkennt!"
***
Ein Zwölfjähriger steht vor Gericht, weil er die Tochter
des Nachbarn geschwängert haben soll.
Die Mutter, von der Unschuld ihres Sohnes überzeugt,
öffnet dessen Hosenstall, nimmt den kleinen Schniedelwutz
in die Hand und sagt: "Mal ehrlich, Herr Richter.
Mit dem winzigen Ding kann er unmöglich der Täter sein!"

Flüstert ihr der Junge zu:
"Wenn du nicht bald los lässt, verlieren wir den Prozess!"
***
Nachts tastet ein Betrunkener die Autodächer ab.
Fragt einer, der gerade vorbeikommt:
"Was machen Sie denn da?"
"Ich suche meinen Wagen."
"Oh, meint der Passant, das ist gar nicht so einfach,
Autodächer sind doch alle gleich."
"Nicht ganz, auf meinem ist ein Blaulicht drauf."

***
Sagt der Fischer im Boot: "Es ist mir scheissegal, wer dein Vater ist,
solange ich hier angle, läufst du nicht übers Wasser!"
***
Der Vater klärt seinen Sohn auf. "Also, du musst es endlich mal erfahren.
Der Osterhase und der Weihnachtsmann, das bin immer ich gewesen!"
"Weiss ich doch längst", beruhigt ihn der Kleine, "nur der Klapperstorch,
das war Onkel Jochen!"
***
Mitternacht in einer kleinen Bar. Der Wirt steht mit ein paar Gästen
an der Theke. Da geht die Tür auf, ein Mann kommt rein und bestellt
eine Flasche Champagner. Als er diese bekommen hat, lässt er den
Korken knallen und ruft laut: "Prosit Neujahr!"

"Was soll denn der Quatsch?", weist ihn der Wirt
zurecht. "Wir haben OSTERN!"
"Ostern?", stammelt der Mann perplex. "Oh je, das gibt Ärger.
So lange war ich noch nie feiern."
***
Zwei Freunde unterhalten sich:
"Wir alle müssen mit unseren Enttäuschungen leben...
ich muss mit meiner schlafen."

Hammermässig

Das sieht man nicht alle Tage (PDF)

Neues aus der Medizin (PDF)

Schwarzer Humor (PDF)

Der geilste bayrische Witz (PDF)

ohne Worte (PDF)

Glückliche Kindheit (PDF)

Deppengalerie (PDF)

Fussballsprüche (PDF)

Fragen vor Gericht (PDF)

Frauen im Verkehr (PDF)

Gut gekleidet (PDF)

Klo-News (PDF)

Arabischer Student (PDF)

Armes Deutschland (PDF)

Arbeit oder Gefängnis?

Liebe Krankenversicherung (PDF)

Ämter von damals (PDF)

Deppengalerie (PDF)

Stilblüten aus Kinderaufsätzen (PDF)

Komische Sachen (PDF)

Das goldene Nudelholz (PDF)

Finanzkrise einfach erklärt (PDF)

Wichtige Änderung (PDF)

Hauptversammlung Volkswagen AG (PDF)

Heckscheiben 2007 (PDF)

Unsere Jugend!!! (PDF)

Problemberichte bei Quantas (PDF)

Altersvorsorge (PDF)

Parkplatzverwarnung (PDF)

Heiraten (PDF)

Verwaltungswahnsinn (PDF)


Grillen – nur für Männer (PDF)

Grillen mal anders (PDF)

Arroganz der Autorität (PDF)

Nach 4 Jahren Obama (PDF)

Sprüche (PDF)

Führerschein-Test (PDF)

Die besten Polizisten der Welt (PDF)

Warum Frauen keine Autos reparieren (PDF)

Faszinierende Löcher (PDF)

Traummänner!!! (PDF)

Kinderzitate (PDF)

Transportieren (PDF)

Sicherheit am Arbeitsplatz (PDF)

Knochen (PDF)

Idotie (PDF)

Handbuch der Ehefrau (PDF)

Therapeuten (PDF)

Stilblüten aus Gesuchen (PDF)

Mathe-Lektion (PDF)

Cigarren-Versicherung (PDF)

Weihnachten in der Neuzeit (PDF)

Dienstweihnachtsbäume (PDF)

Biologietest (PDF)

Wahnsinn (PDF)

eBay Solarium (JPG)

IT-Frauentypen (PDF)

Kleinanzeigen (PDF)

Der Stella-Liebeck-Preis (PDF)

Kursangebote (PDF)

Abschnitte im Leben eines Mannes (PDF)

Nett umschrieben (PDF)